Zentral am Singapore River: Koloniales Design-Hotel The Warehouse

      Kommentare deaktiviert für Zentral am Singapore River: Koloniales Design-Hotel The Warehouse

Singapur: Koloniales Design-Hotel The Warehouse für einen Aufenthalt vor oder nach der Kreuzfahrt

Der Eingang des Denkmal geschützten Boutique-Hotels „The Warehouse“ in Singapur

Das kleine, feine Hotel The Warehouse mit nur 37 Zimmern wurde in einem früheren kolonialen Warenhaus aus dem Jahre 1895 im Januar 2017 eröffnet. Es ist Denkmal geschützt und steht wie ein Schmuckkästchen zwischen den Apartment-Blocks und Hotel-Türmen.
Bei der Renovierung ist es den Architekten der Agentur Asylum auch in der Lobby gelungen,….

Die Lobby: History meets industrial Design

.….den Charme des rostigen Industrial-Styles inmitten der Historie harmonisch aufleben zu lassen. Die Leuchten hier sind an antiken Zahnrädern und Flaschenaufzügen befestigt.

 

So sah es Ende des 19. Jahrhunderts am Singapore River aus: Postkarte des The Warehouse

Übernachten in minimalistischem Industrie-Design

Ein luftiges Loft-Zimmer mit Fenster zum Fluss im ersten Stock.

Die Zimmer:
Die 37 Zimmer sind zwischen 27 m² bis 57 m² groß. Sie sind alle sehr minimalistisch und in einem kühlen Design durchgestylt. Beispiel: Betonwände. Sie haben alle kostenlosen WLan-Zugang, moderne Musikanlagen sowie erstklassige Bettenausstattung.

Das Duschbad hat in diesem offenen Raum-Konzept keine Trennwände zum Schlafbereich.

Die Dusche ist riesig, dafür gibt es aber keine Trenntüren vom Schlafzimmer zum Duschbad und auch das WC ist nur optisch abgegrenzt. Es gibt einen Wasserkocher für Tee- und Kaffeezubereitung sowie eine kostenpflichtige Minibar.

Besonders hübsch sind die Loft-Zimmer mit hohen Decken bis in den Giebel ein luftiges Raumgefühl schaffen.

Zimmer mit beschränkter Aussicht

Was auf den ein oder anderen vielleicht etwas befremdlich wirkt und Assoziationen eines Gefängnis aufbringt, ist der historischen Gebäudesubstanz geschuldet ist: Die Fenster sind mit original erhaltenen Eisenstäben vergittert. Aber ein Lagerhaus musste eben gesichert gegen Diebstahl sein. Licht fällt außerdem durch den Einbau von Oberlichtern und Glasbausteinen ins Zimmer. Dennoch bleibt eine gewisse Düsterheit erhalten.

Tipp: Buchen Sie ein Loft-Zimmer im ersten Stock mit Blick auf den Singapure River. Sie sind ruhiger und man kann das Treiben auf der Ufer-Promenade beobachten.

The Warehouse: Relaxen am Infinity-Pool

Entspannung am Pool mit Blick auf die Architektur Singapurs.

Ausstattung: Das Hotel „The Warehouse“ offeriert einen etwa 15 Meter langen Infinity-Pool im Freien mit Lounge-Liege, einem langen schmalen Stehtisch mit Hochstühlen. Von hier aus hat man einen eindrucksvollen Blick auf die umliegenden Häuser. Nachteil: Der Pool liegt an der Straßenecke, und man hört die Autos ziemlich stark.

Für Erfrischung sorgt der Infinity Pool

„The Warehouse“ Frühstück:  Gesund, biologisch und reichhaltig

Gastronomie: Im Restaurant „Po“, was „Großmutter“ auf Chinesisch heißt, wird auch das Frühstück serviert. Hier wartet ein großes Buffet mit Bio-Speisen aus organischem Anbau, Obst, Salate, Käse, Wurst, Müsli und Joghurts, Smoothies, frische Bio-Brote/Brötchen. Zusätzlich kann man aus der Karte Eierspeisen und asiatische Gerichte bestellen.

Bekannt ist das „Po“ für Lunch und Dinner. Man serviert hier eine Vielzahl südostasiatischer Spezialitäten wie aus Großmutters Küche.

The Warehouse: Super zentrale Lage zu vielen Attraktionen

Die Lage: Es befindet sich am aufstrebenden Robertson Quays direkt am in Singapore River. Super zentral und fußläufig zu Attraktionen der „Löwenstadt“ wie der Shopping-Straße Orchard Road, dem Vergnügungsviertel Clarke Quai und Chinatown. Aber auch bis zur Marina Bay sind es nur eine halbe Stunde immer am Fluß entlang, die Sie dann ebenfalls umrunden können.Unterwegs bekommt man gleich eine dicke Portion Historie, Gegenwart und Zukunft frei Haus geliefert:
Auf der linken Seite des Rivers wandeln Sie Teilen des insgesamt 8 Kilometer langen „Jubilee Walk“ auch durch Teile des Historic District, vorbei an der Statue von Stadtgründer Sir Stamford Raffles, sehen die Victoria Concert Hall und das traditionsreiche Fullerton Hotel, das im Sommer 2018 seinen 70. Geburtstag feiert.
Und irgendwann natürlich auf der rechten Uferseite den Business District und geradeaus das futuristische Marina Bay Sands.

Mehr Infos
www.visitsingapore.com

http://www.thewarehousehotel.com

Das könnte Sie auch interessieren:

http://diekreuzfahrtblogger.de/designhotel-msocial-singapur/

http://diekreuzfahrtblogger.de/singapur-gartenstadt/

http://diekreuzfahrtblogger.de/singapur-sehenswuerdigkeiten/

http://diekreuzfahrtblogger.de/meinschiff1-asien-2/

Newsletter abonnieren

Garantiert kein Spam!